Translate

Samstag, 19. März 2016

Es gibt viel zu tun!

Diese Stäbe wollen alle zu Spacern für mein neues Ausstellungsstück bei Facetten Kunst und Kultur verarbeitet werden, es wird also wieder ruhig hier...

Embroidery

Warum nicht auch ein bisschen Gothic? Spaß gemacht hat es auf jeden Fall!

Statement-Kette für eine Näherin

…und sie hat sich gefreut ;o)

Viele, viele grüne Fransen

haben mich einige Stunden gekostet ;o)
Ich habe ein ähnliches Armband in einem Perlenmacher Forum gesehen und mich auf Anhieb verliebt.
Es hat über ein Jahr gedauert, bis ich heraus hatte wie ich mir diesen Traum erfüllen kann.
Das gute Stück wiegt 75 g und ich habe ca. 40 g Rocailles und 35 m Garn verfädelt. Die "Mohnblumen" sind an meinem Brenner entstanden. Sicher werde ich dieses Schmuckstück nicht oft tragen, aber die Mühe hat sich gelohnt!

Samstag, 27. Februar 2016

Zarte Farben

Diese "Manschette" ist so ganz nebenbei entstanden. Fädelei am Abend entspannt total!

Dienstag, 24. November 2015

Hüllen

Als Mitglied im Verein Facetten Kunst und Kultur habe ich an einer Ausstellung zum Thema Hüllen teilgenommen. Hüllen…als erstes kamen mir des Kaisers neue Kleider in den Sinn und so war es klar, dass ich in dieser Richtung arbeiten werde.
 Für dieses Objekt habe ich stundenlang Muschelschalen gereinigt. Wie auf dem Detailfoto zu sehen, gibt es als Kette zu diesem Muschel-Kuschel-Kleid geblasene Hohlperlen mit Nordseesand gefüllt.

 "Glück und Glas…" nannte ich diese Installation. Die Kette über dem Brautkleid besteht aus scharfen Glasscherben und  Daunenfedern.
 Zu den nächsten Objekten habe ich leider keine Detailfotos. Ich musste einfach das Flüchtlingsthema aufgreifen und habe ein Kleid aus Zeitungspapier konstruiert. Der Titel ist "Die Hoffnung bleibt" und meine zarten Glasblüten- und Blätter sind auf Stacheldraht befestigt.
 Und zum Schluss Prospekthüllen einmal anders ;o). Seidig verschnürt und zu der zarten Tortenspitze ein Stahlreifen mit Leder bezogen und mit Spitzen aus schwarzem Spiegelglas bestückt.
Es hat mir gut gefallen, dass die Besucher der Ausstellung über meine selbsterklärenden Installationen lebhaft diskutiert haben. 

Ein großes Dankeschön geht hier an meinen Mann, der mir die Bretter geleimt, grundiert und mit Löchern für die Glasarbeiten versehen hat!

Samstag, 27. Juni 2015

Upcycling


Leider passiert es ab und zu, dass ein Urlaubs-Mitbringsel zu Hause nicht mehr gefällt oder nicht mehr als passend empfunden wird. Diese Kette sollte entsorgt werden, aber ein paar Perlchen von mir und sie  wirkt völlig anders und wird wieder geliebt. Solltet Ihr auch Problemkinder haben, nur her damit!